Hilfsnavigation




10.09.2018

Zehn Jahre Bunter Salon: Neues Programm und Feier in Gevelsberg

Der Bunte Salon - das frauenpolitische Format zu Fragen, die Frauen in der Region bewegen, geht in die nächste Runde. Das Programm für die Zeit von September 2018 bis April 2019 ist jetzt erschienen. Wie Frauen leben und was sie vom Leben wollen - diese Debatte möchten die Gleichstellungsbeauftragten des Kreises und der Städte Ennepetal, Gevelsberg und Schwelm gemeinsam mit der VHS Ennepe-Ruhr-Süd gemeinsam mit den Bürgern beflügeln.

Den Auftakt in die 10-Jahres-Geburtstags-Saison bildet am Sonntag, 23. September, eine Feier in Gevelsberg. Im Programmheft heißt es: "10 Jahre Bunter Salon. Dieses Ereignis möchten wir mit Wegbegleiterinnen, Zukunftsdenkern und Neugierigen feiern. Mit Frauen und Männer, die sich gemeinsam für eine offene und faire Gesellschaft einsetzen". Schauplatz ist ab 11 Uhr das Café Dialog in der VHS Ennepe-Ruhr-Süd (Mittelstr. 86-88, Gevelsberg).

Bei Brunch, Talk und Musik geht es darum, was für Frauen, was für Männer mit Kindern oder ohne, hier aufgewachsen oder neu dazugekommen noch zu machen ist. Welche Visionen es an Ennepe und Ruhr für eine offene und kulturell vielfältige Gesellschaft mit fairen Chancen für alle gibt.

"Der Eintritt ist auch dank der Förderung durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend frei. Den Brunch gibt es für einen Kostenbeitrag von 8 Euro", werben die Salonbetreiberinnen. Sie bitten um Anmeldung. Ansprechpartnerin ist Christel Hofschröer, Tel: 02332/771 124, Email: Christel.Hofschroeer@stadt-gevelsberg.de.

Der Feier zum runden Geburtstag folgen acht weitere Veranstaltungen in Ennepetal, Gevelsberg und Schwelm. Geboten werden ein Kurztraining rund um weibliche Schlagfertigkeit, eine Lesung mit Gretchen Dutschke und Auftanken und Entspannen in der Kluterthöhle. Wie immer in den letzten Jahren werben die Salonbetreiberinnen für das aktive Dabeisein beim weltweiten Aktionstag "One Billion Rising" sowie beim Internationalen Frauentag. Ebenfalls wieder im Programm ist die Frauenfilmwoche. 

"Damit greifen wir wieder Themen auf, die Frauen in der Region bewegen und Veränderungen anstoßen. Unsere Vision ist eine Gesellschaft, in der alle Menschen - egal welcher Herkunft und welchen Geschlechts - chancengleich, selbstbestimmt und frei leben können", machen die Salonbetreiberinnen deutlich.

Ansprechpartnerinnen für weitere Informationen und Salonideen sind die Betreiberinnen, also die Gleichstellungsbeauftragten der Städte Ennepetal, Gevelsberg, Schwelm und des Ennepe-Ruhr-Kreises, Sabine Hofmann (02333/979 207), Christel Hofschröer (02332/771 124), Dr. Sandra Michaelis (02336/801 209) und Katrin Brüninghold (02336/93 2430) sowie Rita Miegel, Projektmanagerin der VHS Ennepe-Ruhr-Süd (02332/9186 138).