Hilfsnavigation




09.05.2017

Klaus Dieckhoff - Poesie der Straße Ausstellungseröffnung im Bürgerhaus Alte Johanneskirche

Das Bürgerhaus Alte Johanneskirche zeigt Werke des Wittener Künstlers Klaus Dieckhoff. Der studierte Werbegrafiker war nach dem Studium zunächst in seinem erlernten Beruf in der Industrie tätig, bevor er mit einem eigenen Druck-, Grafik- und Design-Unternehmen in die Selbstständigkeit wechselte. Während dieser Phase schuf Klaus Dieckhoff überwiegend Gebrauchsgrafik, wie z.B. Logos, Bücher oder Plakate. Neben diesem Schwerpunkt befasste er sich in der freien Arbeit mit verschiedenen Mal- und Drucktechniken. Heute arbeitet Klaus Dieckhoff als freischaffender Künstler. Seit einigen Jahren kombiniert Klaus Dieckhoff seine Erfahrungen in der klassischen Malerei mit den Möglichkeiten der Fotografie und Computergrafik. Fotografien und Fotomontagen werden durch malerische Überarbeitung verfremdet. Klaus Dieckhoffs Bilder sind immer von Ästhetik geprägt, manchmal poetisch, träumerisch, manches Mal aber auch durchaus gesellschaftsanalytisch ambitioniert. Bei seiner Motivwahl hat sich der Künstler den Blick für den Reiz des besonderen Moments ebenso bewahrt, wie seinen Sinn für Poesie. Das Fremde dient dem Künstler seit je her als Quelle der Inspiration und bewirkt die künstlerische Umsetzung ungewöhnlicher Seh- und Denkweisen. Klaus Dieckhoff arbeitet an der Schnittstelle von Pop Art, Impressionismus, Abstraktion, Fotokunst und Computergrafik – eine stilistische Synthese, die unkonventioneller nicht sein könnte.

Ausstellungseröffnung im Bürgerhaus Alte Johanneskirche, Gevelsberg, Uferstraße 3
Begrüßung: Regina Potarczyk, Leiterin des Bürgerhauses
Einführung in die Ausstellung: Anke Schmich, Kunsthistorikerin
Musikalische Begleitung: „zartbesaitet“ 4 Gitarristen spielen auf - unter Leitung von Karin Böcker-Flender
Am Sonntag, den 21.05.2017 - Beginn: 14:00 Uhr - Eintritt: frei
Ausstellungsdauer: 21.05. – 06.07.2017
Öffnungszeiten: Di. – Do. 9:00-17:00 Uhr, Fr. 9:00-15:00 Uhr, weitere Termine nach Vereinbarung
Info-Telefon: 02332 662691 oder 6649892