Hilfsnavigation

Loigo Familiengerechte Kommune Gevelsberg
Frau Christel Hofschröer
Gleichstellungsstelle
Gleichstellungsbeauftragte
Rathausplatz 1
58285 Gevelsberg
Telefon 02332/771-124
Fax 02332/771-230
Symbol E-Mail E-Mail o. Kontaktformular
Raum Raum 3

 

Familien im Fokus - Gemeinsam für eine familiengerechte Stadt

Gevelsberg ist eine liebens- und lebenswerte Stadt, in der Familien willkommen sind. Damit sich Familien auch in Zukunft bei uns wohlfühlen, stellen wir jetzt die Weichen für eine moderne Familienpolitik! Gute Rahmenbedingungen zum Aufwachsen, Leben, Arbeiten und Älter werden gehören hier ebenso dazu wie eine gute Zusammenarbeit mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Politik und Gesellschaft.

Im Februar 2016 ist die Stadt Gevelsberg vom Verein Familiengerechte Kommune e.V. für ihre Familienpolitik und die weiteren Vorhaben ausgezeichnet worden. Mit dem Zertifikat „Familiengerechte Kommune“ verpflichten wir uns, die Bedürfnisse von Familien in allen unseren Entscheidungen mitzudenken und ihnen nachhaltig gerecht zu werden. Die Sichtweisen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auf die Lebensbedingungen in ihrer Stadt und ihre Mitsprache spielen dabei eine entscheidende Rolle.

Was genau geschehen soll und wo Sie als Kinder, Jugendliche oder Erwachsene mitwirken können, erfahren Sie auf diesen Seiten.

Beteiligung erwünscht! – Hier können Sie mitmachen!

Die Sichtweisen und Erfahrungen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen spielen nicht nur bei der Gestaltung ihres Wohnumfeldes eine große Rolle. Sie sind die eigentlichen Expertinnen und Experten vor Ort, wenn es darum geht, Schwachstellen im Alltag aufzudecken oder Veränderungen für die Zukunft anzuregen. Das kann der Hinweis auf einen schlecht ausgeleuchteten Weg sein, der im Dunkeln Angst macht oder auch die Idee für ein selbstorganisiertes „Wuselcafé“ als Treffpunkt für junge Familien. Kleine und große Anwohner sind daher ausdrücklich eingeladen, ihr Lebensumfeld mitzugestalten! 

Hier können Sie in 2017 mitreden und planen:

  • Mittwoch, 18. Mai 2017 Stadtteilspaziergang mit dem Frauencafé im Breitenfeld
  • Montag, 22. Mai 2017 Breddepark neu gestalten 
  • Montag, 12. Juni 2017 Bürgergespräch zur Neugestaltung des Fußweges Berge-Vogelsang
  • Sommer 2017 Neugestaltung des Bolzplatzes im Langenrode
  • Sommer 2017 Neugestaltung des Bauvereins-Spielplatzes an der Berchemallee
  • Montag, 28.08.17, 18 Uhr
    Bürgerhaus Alte Johanneskirche: Vorstellung des neuen Entwurfs zur Umgestaltung des Breddeparks
  • Samstag, 9. September 2017 Info- und Aktionsstand zum Stadtumbaustand in Berge beim Stadtteilfest in Berge

Nähere Informationen zu den Terminen und Treffpunkten werden jeweils zeitnah zur Veranstaltung in den heimischen Medien und hier publiziert. 

Familienstadt Gevelsberg - ein Portrait

Viele Bürgerinnen und Bürger schätzen das familiäre Klima in Gevelsberg und unsere Stadt der buchstäblich kurzen Wege. Fünf städtische Grundschulen und eine Bekenntnisschule, ein Gymnasium, eine Haupt-, Real- und eine Förderschule sind für Schulkinder vor Ort erreichbar. Dreizehn Kindertageseinrichtungen und Familienzentren bilden Knotenpunkte für Familien in den Quartieren. Junge Eltern und alle neuen Familien werden willkommen geheißen, ein Familienkompass lotst zu Angeboten und Einrichtungen. Wünsche der Kinder finden in der Kindersprechstunde beim Bürgermeister ein Gehör; junge Menschen bringen sich im Jugendforum „Demokratie leben“ ein. Kinder und Erwachsene reden beim „Stadtumbau“ ihrer Wohnquartiere mit - aktuell in den Stadtteilen Berge und Vogelsang - sowie bei wichtigen Vorhaben in der Stadt. [...lesen Sie mehr]

Wie geht Familiengerechtigkeit? - Audit Familiengerechte Kommune

Es lebt sich gut in Gevelsberg – diesen Eindruck vermitteln viele Neubürgerinnen und Neubürger, die in letzter Zeit zu uns gezogen sind. Sie haben sich bewusst für Gevelsberg als zukünftigen Lebensmittelpunkt entschieden, als Single, junge Familie oder Ältere. Was sie an Gevelsberg anzieht? „Dass die Stadt so lebendig ist und viel gemacht wird, die attraktive Innenstadt und das grüne Wohnumfeld, die gute Erreichbarkeit, der Zusammenhalt und der kurze Weg zur Verwaltung - bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten oder Wohnraum.“ Besonders Familien mit kleinen Kindern versprechen sich mehr Lebensqualität und ein gesundes Umfeld zum Aufwachsen für ihre Kinder. 

Was also soll besser werden? Warum familiengerechte Stadt?

„Wir freuen uns, dass sich momentan eine Trendwende in der Bevölkerungsentwicklung abzeichnet und Familien zu uns ziehen, erklärt Michael Pfleging, bei dem als Fachbereichsleiter für die städtischen Aufgabenbereiche Bildung, Jugend & Soziales die Fäden für die kommunale Familienpolitik zusammenlaufen. „Familien sind wichtig für die Entwicklung unserer Stadt, sowohl in wirtschaftlicher als auch sozialer Hinsicht. Hier lernen Menschen in frühester Kindheit Werte kennen, die für solidarisches Handeln wichtig sind. Sie erleben Zusammenhalt und lernen Verantwortung zu übernehmen. Aber sie sind natürlich auch wirtschaftlich von Bedeutung, als Steuerzahlende und zukünftige Fachkräfte. Eine gute Familienpolitik ist deshalb längst ein Standortfaktor – für Familien und Unternehmen, die sich hier ansiedeln und darüber die Zukunftsfähigkeit der Stadt entscheiden. Mit dem „Audit Familiengerechte Stadt“ wollen wir jetzt die –Weichen stellen, damit Familien auch in Zukunft gerne in Gevelsberg leben.“

Was genau ist das »Audit: Familiengerechte Kommune« und wie läuft der Prozess?

Familien wandeln sich - wer ist mit Familie gemeint?

Was ist neu? Wo liegen die Herausforderungen?

Was genau soll passieren?

Unternehmen im Boot! Erfolgreich durch die Balance von Beruf und Familien - Unternehmerfrühstück am 07.12.2016

Familienfreundlichkeit war das Thema eines gut besuchten Businessfrühstücks, zu dem die Stadt Gevelsberg unter dem Titel „Erfolgreich durch die Balance von Beruf und Familie – Gemeinsam für eine familiengerechte Stadt!“ im Dezember eingeladen hatte. Gastgeber war die Otto Vollmann GmbH & Co. KG, ein Unternehmen der Vollmann-Gruppe, das sich 2015 selbst erfolgreich einem Zertifizierungsprozess als familienfreundliches Unternehmen unterzogen hatte.[...lesen Sie mehr]

Familien mischen mit! - Familienforum im März 2015

„Etwas besser machen kann man nicht alleine, wir wollen Ideen sichtbar machen und ihnen Ausdruck verleihen“ (Zitat Kinderworkshop)

Sie haben mitgemischt: Kinder, Jugendliche, Eltern, Bürgerinnen und Bürger, die im März 2015 am Familienforum im Gevelsberg Gymnasium teilgenommen haben. Es war zugleich ein Meilenstein und wichtiger Auftakt, um mit Familien ins Gespräch zu kommen. Ihre Erfahrungen und Sichtweisen waren uns wichtig. Wie erleben sie Gevelsberg beim Aufwachsen, Arbeiten, Wohnen, Leben und Älter werden? 

Hier einige zentrale Ergebnisse: 

  • Wichtigste übergreifende Botschaft von Kindern und Eltern: sie wünschen sich mehr Zeit mit der Familie. Aber auch Sauberkeit und Sicherheit in der Stadt spielen in allen Altersstufen eine große Rolle. 
  • Eltern erleben eine lebendige attraktive und grüne Stadt mit vielen Angeboten und Einrichtungen für Familien, die aber noch besser verknüpft, teilweise flexibler gestaltet, stärker bekannt und besser zugänglich gemacht werden sollten. 
  • Sie schätzen das gute Miteinander und das „Wir-Gefühl“ in der Bevölkerung und sehen Chancen für ein noch größeres ehrenamtliches Engagement vor allem in Nachbarschaften und Quartieren. Hierzu benennen sie Anlaufstellen und Räume in den Stadtteilen als wichtige Orte für generationenübergreifende Begegnungen und Aktivitäten.  
  • Junge Menschen wünschen sich mehr Toleranz und Räume, an denen sie sich aufhalten können. 
  • Familien wohnen gerne in Gevelsberg, vermissen aber bezahlbaren Wohnraum für Familien mit mehreren Kindern. 
  • Vereine und Verbände spielen beim Zusammenkommen und Lernen außerhalb von Schule eine wichtige Rolle und sollten noch stärker zum Tragen kommen. 
  • Unternehmen sind als Partner einer familiengerechten Kommune gefragt und könn(t)en vor allem mit flexibleren Arbeitszeiten entlasten.

Die detaillierten Ergebnisse aus den fünf Workshops für Erwachsene und zwei für Kinder finden Sie hier. Sie sind in die Beratungen mit der Politik über die zukünftige Weichenstellung in der Gevelsberger Familienpolitik eingeflossen.

Impulsgeber, Begleiter und Auditor - der Verein Familiengerechte Kommune e.V.

Der Qualifizierungsprozess für eine Familiengerechte Stadt Gevelsberg wird vom Verein „Familiengerechte Kommune e.V. in Bochum begleitet. Der Verein macht sich für eine nachhaltige Verankerung von Familien- und Generationengerechtigkeit in Kommunen stark. Hierzu berät und vernetzt er Städte und Kreise und vergibt nach erfolgreicher Auditierung das Zertifikat „Familiengerechte Kommune“. Das Audit „Familiengerechte Kommune“ ist bundesweit das einzige Verfahren bzw. Zertifikat, das auf der Grundlage politischer Beschlüsse die Umsetzung familienpolitischer Beschlüsse nachhaltig sichert. Entwickelt wurde das Instrument vom Land NRW, der Bertelsmann Stiftung und der Hertie Stiftung. Es unterstützt Entscheiderinnen und Entscheider in Politik und Verwaltung dabei, eine kommunalpolitische Gesamtstrategie für und mit Familien zu entwickeln und zu verankern. Mehr zu dem Verein „Familiengerechte Kommune“ und zum Audit Familiengerechte Kommune erfahren Sie unter www.familiengerechte-kommune.de.